Hyundai Fuel-Cell-Truck

Hyundai Hydrogen Mobility (HHM), das Joint Venture von Hyundai Motor Company und H2 Energy, hat eine Partnerschaft mit Hydrospider, einem Joint Venture der Firmen H2 Energy, Alpiq und Linde, geschlossen mit dem Ziel, in der Schweiz und in europäischen Ländern das Ökosystem des grünen Wasserstoffs in der kommenden Zukunft voranzutreiben.

Im Rahmen dieser Kooperation veranstalteten HHM und Hydrospider eine Zeremonie im Wasserkraftwerk von Alpiq in Gösgen (Schweiz), um ein neues Geschäftsmodell für umweltfreundliche Mobilität mit Wasserstoff-Elektro-LKWs in Verbindung mit der umweltfreundlichen Wasserstoffproduktion von Hydrospider und einen Plan für den Bau der dazu notwendigen Infrastruktur vorzustellen. Während der Veranstaltung informierte Hyundai außerdem ausführlich über den Hyundai H2 Xcient-Wasserstoff-Elektro-LKW und zeigte ein Video von diesem LKW, wie er auf der Straße fährt.

Mit der weltweit führenden Wasserstofftechnologie will Hyundai als LKW-Zulieferer in den europäischen Markt für umweltfreundliche Schwerlastfahrzeuge eintreten. In der Tat gaben Hyundai und H2 Energy Anfang dieses Jahres die Gründung eines Joint Ventures mit dem Namen „Hyundai Hydrogen Mobility“ bekannt, das darauf abzielt, die Wasserstoff-Mobilität in Europa zu prägen und entscheidend mit zu entwickeln.

Im Rahmen dieser Partnerschaft plant HHM bis 2025 1.600 Wasserstoff-Elektro-LKWs zu liefern, was den Einstieg des Autoherstellers in die europäische Nutzfahrzeugbranche für saubere Mobilität darstellt. Das Unternehmen wird diese brennstoffzellenbetriebenen Elektrofahrzeuge den Mitgliedern der H2 Mobility Switzerland Association sowie anderen Transport- und Logistikunternehmen anbieten, welche die Wasserstoffmobilität in der Schweiz fördern.

HHM wird sich auch auf dem europäischen Markt für Wasserstoff-Elektro-Nutzfahrzeuge positionieren, auf dem eine umweltfreundliche Mobilität mit strengen Vorschriften zu CO2-Emissionen groß geschrieben wird. Das Unternehmen wird auch seine Präsenz weiter auf andere europäische Länder ausweiten. Derzeit liegt ein starker Fokus auf dem Aufbau von Lösungen und Partnernetzwerken für Deutschland, die Niederlande, Österreich und Norwegen.

Für die Produktion von Wasserstoff und die Lieferung zu den Wasserstofftankstellen wurde Anfang 2019 Hydrospider gegründet, an dem H2 Energy, Linde und Alpiq, der Gastgeber der Veranstaltung im Wasserkraftwerk Gösgen, teilnahmen. Die Produktion von Wasserstoff im Wasserkraftwerk Gösgen von Alpiq wird Ende 2019 in Betrieb genommen. Das Kraftwerk selbst ist seit über 100 Jahren in Betrieb, wurde 1917 gebaut und zwischen 1997 und 2000 umgebaut.

HHM, Hydrospider und engagierte Mitglieder der H2 Mobility Switzerland Association schaffen gemeinsam die Infrastruktur für Wasserstoff-Elektro-LKW-Mobilitätslösungen durch ein starkes Geschäftsmodell. Diese Akteure haben es sich zur Aufgabe gemacht, das Huhn-Ei-Dilemma zu lösen und die wirtschaftliche und ökologische Tragfähigkeit der Mobilität von kommerziellen Wasserstoff-Elektro-LKWs zu demonstrieren.

Die weltweit führende Position von Hyundai in der Wasserstofftechnologie und die enorme Nachfrage nach mit grünem Wasserstoff betriebenen Brennstoffzellen-LKWs ermöglichen es Hyundai, durch HHM strategisch in der Schweiz Fuß zu fassen. In der Zwischenzeit wird erwartet, dass die weltweite Nachfrage nach umweltfreundlichen Nutzfahrzeugen zunimmt, da entsprechende Gesetze auf der ganzen Welt durchgesetzt werden.

Die nächste Generation des Hyundai H2 XCIENT-Wasserstoff-Elektro-Truck
Mit der Lieferung einer Flotte von Wasserstoff-Elektro-LKWs in die Schweiz hat Hyundai seine führende Position im Bereich der umweltfreundlichen Nutzfahrzeuge gezeigt.

Der Hyundai H2 XCIENT Wasserstoff-Elektro-LKW wurde gemäß den europäischen Vorschriften entwickelt. Es verfügt über ein neues 190-kW-Wasserstoff-Brennstoffzellensystem mit zwei parallel geschalteten 95-kW-Brennstoffzellenstacks und bietet eine Reichweite von mehr als  400 km. Der Truck fasst sieben große Wasserstofftanks mit einer Speicherkapazität von fast 35 kg Wasserstoff.

Die Wasserstoff-Elektro-LKWs von Hyundai werden den Schweizer Kunden zur Verfügung stehen, beginnend mit engagierten Mitgliedern der H2 Mobility Switzerland Association.

„Durch diese Partnerschaft zwischen Hyundai Hydrogen Mobility und Hydrospider wird Hyundai Motor seine Wasserstoff-Elektrofahrzeuge in einem speziell entwickelten Ökosystem anbieten“, sagt In Cheol Lee, Executive Vice President und Leiter der Nutzfahrzeugsparte von Hyundai Motor. „Wir glauben, dass unser starkes Geschäftsmodell sowohl die wirtschaftliche als auch die ökologische Rentabilität der Mobilität von Wasserstoff-Elektro-LKWs belegt. Hyundai Motor beweist einmal mehr sein Engagement für Innovation und Umwelt. “

„Hyundai ist weltweit führend in der Wasserstofftechnologie. Dies wurde durch den neuen Xcient-Wasserstoff-Elektro-Truck des Unternehmens noch einmal unterstrichen“, sagt Rolf Huber, Vorsitzender der Hydrospider AG. „Hydrospider ist sehr stolz darauf, Teil dieses Pionierprojekts zu sein. Wir produzieren nicht nur grünen Wasserstoff, sondern schaffen auch ein Ökosystem mit der notwendigen Infrastruktur, damit diese Fahrzeuge auf dem Schweizer Markt erfolgreich eingesetzt werden können. “

Die Pläne für Österreich sind noch in Ausarbeitung, daher folgen weitere Informationen zu einem späteren Zeitpunkt.

Über H2 Energy

H2 Energy verfügt über branchenweite Kapazitäten im gesamten Wasserstoff-Ökosystem der Schweiz, darunter die Erzeugung und Lieferung von Wasserstoff, Tankstellen, die Beschaffung von Brennstoffzellenfahrzeugen und andere Bereiche. Das Unternehmen bietet auch Geschäfts- und Engineering-Lösungen in mehreren europäischen Ländern an. Dabei stützt es sich auf technisches Know-how, umfangreiche Infrastruktur, solide Marktpräsenz und enge branchenweite Verbindungen.

Über Alpiq

Alpiq ist ein führender Schweizer Energiedienstleister und Stromproduzent in Europa. Die Alpiq Gruppe erzeugt seit über 100 Jahren klimafreundlichen und nachhaltigen Strom aus kohlenstofffreier Schweizer Wasserkraft. Das Kraftwerksportfolio umfasst zudem Anteile an zwei Schweizer Kernkraftwerken sowie an flexiblen Wärmekraftwerken, Windparks und Photovoltaikanlagen in Europa.

Über die Linde Group

Die Linde Group ist weltweiter Marktführer für Industrie-, Prozess- und Spezialgase sowie eines der profitabelsten Maschinenbauunternehmen. Sie ist in mehr als 100 Ländern aktiv und ein elementarer Bestandteil nahezu jeder Branche.